MPRS – Reparaturasphalt im Heißeinbau

MPRS ermöglicht eine dauerhafte Instandhaltung von Schadstellen in Verkehrsflächen. Es besteht aus einem lösemittelfreien thermoplastischen Asphaltgranulat [PAVE REPAIR LA] und wird in einer speziellen Aufbereitungsanlage aufbereitet und anschließend heiß verarbeitet.

Geeignet für:

  • Schlaglöcher, Schadstellen, Aufgrabungen
    (Asphalt, Beton, Pflaster)
  • Anschlussbereiche an Einbauteilen
    (Entwässerungseinrichtungen, Revisionsschächte, Übergangskonstruktionen)
  • Fugen und Risse
  • Bohrlöcher

Reparaturasphalt PAVE REPAIR LA:

PeaveRepairGranulat

Aufbereitungsanlage für PAVE REPAIR LA:

Eigenschaften des Asphaltgranulats:

  • Granulatgröße: 4 bis 10 mm
  • Gesteinsgrößtkorn: 5 mm
  • Bindemittel: modifiziertes Bitumen; Penetration 50/70
  • Einbautemperatur: 130 bis 160 °C; schonend und schnell aufbereitet in der speziellen Aufheizanlage

PAVE REPAIR LA erfüllt alle Anforderungen an ein heiß zu verarbeitendes Asphaltmischgut (in Anlehnung an die TL Asphalt-StB 07/13). Es ist zum Einsatz von Reparaturmaßnahmen in Verkehrsflächen aller Belastungsklassen geeignet.

Technologische Eigenschaften:

  • annähernd wasserundurchlässig
  • hoher Bindemittelgehalt
  • hoher Widerstand gegen plastische Verformungen
  • Ermüdungsbeständigkeit, Rissbildungsresistenz
  • Alterungsbeständigkeit
  • sehr gute Haftung zur Unterlage (Bestandsfläche)
  • gute Griffigkeit
  • hohe Flexibilität
  • Dauerhaftigkeit
  • sehr gute Einbau- und Verdichtbarkeit (ab 130 °C)

PAVE REPAIR LA eignet sich auch für Instandsetzungsarbeiten bei sehr tiefen Außentemperaturen!